Holz-Wiederaufforstung

Holz wächst im Wald durch so genannte Photosynthese: Sonnenlicht entzieht der Luft Kohlendioxid (CO²) und setzt Sauerstoff frei: der Kohlenstoff verwandelt sich in einem komplexen Wachstumsprozess in Holz. All unser Holz entstammt heimischen Nadelwäldern – kurze Transportwege sparen Energie.
Forstbetriebe schlagen in Deutschland etwa 40 Millionen Kubikmeter Holz und forsten 60 Millionen Kubikmeter auf – der Holz Vorrat nimmt also Jahr für Jahr um 20 Millionen Kubikmeter zu.

Denn Holz wächst nach:
Allein in Baden-Württemberg wachsen pro Sekunde 0,45 Kubikmeter Holz. Das sind sage und schreibe 39.000 Kubikmeter Holz pro Tag oder 14,2 Mio. Festmeter Holz im Jahr. Das entspricht einem Zug von 14,3 km Länge oder 1300 voll beladenen LKWs. Durch nachhaltige Bewirtschaftung steht Holz dauerhaft zur Verfügung. Aktuell werden ca. 10 Mio. Kubikmeter Holz pro Jahr genutzt.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns.

6 + 12 =